03301 526 174 info@oranienburgerhc.de
Macht die Trainer-A-Lizenz: Silvio Krause, Co-Trainer des Oranienburger HC. Macht die Trainer-A-Lizenz: Silvio Krause, Co-Trainer des Oranienburger HC. Robert Roeske

Eintracht Hildesheim - OHC (MAZ)

  • Freitag, 13 September 2019 19:10

Zurück in die Erfolgsspur? Oranienburger HC spielt in Hildesheim

Drittliga-Handballer aus Oberhavel am Sonntag zu Gast beim Vizemeister der Vorsaison. OHC-Co-Trainer Silvio Krause hat derweil mit dem Lehrgang zur A-Trainerlizenz begonnen.

"Wir sind ein sehr, sehr heterogener Lehrgang“, sagt Silvio Krause, Trainer der zweiten Vertretung des Oranienburger HC und Co-Trainer der Drittliga-Mannschaft, der sich derzeit im Lehrgang für die Trainer A-Lizenz befindet. Dazu stehen in der Saison 2019/20 insgesamt vier Lehrgänge in Bad Hennef, Kaiserau und Sindelfingen auf dem Programm. Der erste Grundlehrgang ist bereits abgeschlossen.

Mit Weltmeister Andrej Klimovets und Champions-League-Sieger Blazenko Lackovic ist viel Handball-Erfahrung im Lehrgang, der sich aus 23 Teilnehmern zusammensetzt. „Begleitet werden wir von renommierten Referenten“, so Krause. Darunter auch Handball-Bundestrainer Christian Prokop. Bis es im Oktober zur ersten wichtigen Klausur kommt, stehen aber die Aufgaben als Co-Trainer in Liga 3 mit dem OHC im Fokus.

Am 4. Spieltag reist das Team aus Oberhavel am morgigen Sonntag zum Tabellenfünften und Vorjahreszweiten Eintracht Hildesheim (17 Uhr/Volksbank-Arena). Dort wollen die Mannen von OHC-Trainer Christian Pahl wie schon beim Auswärtsauftritt vor zwei Wochen gegen Burgdorf II (31:23) gewinnen, müssen aber dringend die vielen Fehler – wie in der letzten Partie daheim gegen den TSV Altenholz (24:30) gezeigt – abstellen.

„Wir haben zuletzt zwei Punkte verloren, die gibt uns keiner wieder. In Hildesheim erwartet uns nun keine einfache Aufgabe“, sagt OHC-Kapitän Dennis Schmöker, der mit seiner Mannschaft aktuell auf Platz zwölf liegt, vor der Partie beim Ex-Club von Neuzugang Julius Heil. „Wir müssen aber erst einmal wieder an uns selber arbeiten“, fordert Schmöker. Hildesheims Trainer Jürgen Bätjer ist gewarnt: „Oranienburg hat eine auf vielen Positionen mehrfach stark besetzte Mannschaft mit viel Potenzial.“

Märkische Allgemeine Zeitung, Matthias Schütt, 13.09.2019

  • 413

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.