22 Jan 2017

OHC IV - Schwarz-Weiß Zepernick 34:20 (12:7)

OHC IV - Schwarz-Weiß Zepernick 34:20 (12:7) Orania-Foto

Kantersieg für OHC IV

Zwar konnten unsere Gäste noch keinen Sieg und damit auch keine Punkte in dieser Saison verbuchen, aber wir wollten unseren Gegner auch nicht unterschätzen. Unsere Taktik sollte save sein, Ziel war der der Sieg und die Punkte sollten auch zu Hause bleiben.

Zepernick agierte anfangs mit einer offensiven 5-1 Deckung in der Abwehr, das wir im ganzen Spiel doch sehr gut für unsere Taktik nutzen konnten. Die Stärke der Gäste lag ganz klar beim Torwart, der uns schon so oft den guten Ansatz zum guten Tor abrupt ein jehes Ende bereitete und seiner Mannschaft Schlimmeres verhinderte.

Das Spiel war zunächst recht ausgeglichen vom Ergebnis her, unsere Stärke war eine gut aufgebaute Abwehr und eine sehr gute Torwartleistung . Leider brachten wir unsere Gäste durch eigene Fehler im Angriff wieder ins Spiel zurück, was natürlich nicht Ziel unserer Taktik war.
(7:6). Nach einemTeam-Time Out kam unsere Kontrolle über das Spiel zurück und wir gingen verdient mit 12:7 in die Pause.

Die zweite Halbzeit sollte konsequent genutzt werden, um die verpassten Torabschlüsse aus dem ersten Teil der Begegnung nun auch umzusetzen. Zepernick durch ihre 5-1 Deckung lies oft goße Lücken in der Abwehr, die wir jetzt nutzten oder als andere Option für das Anspiel an den Kreis offen hielten. Die Gäste fanden nicht mehr so gut in Spiel da, sie an unserer starken Abwehr gestoppt wurden. Viele Aktionen konnten wir über den Rückraum realisieren oder das Anspiel an die Aussenpositionen.

Tor für Tor erarbeiteten wir einen respektablen Abstand zum Gegner von 14:9 auf 20:12 und brachten somit Zepernick in Zugzwang. Endlich nutzen wir unsere Chancen besser und waren versierter beim Tor-abschluß. Trotzdem konnte der Keeper unserer Gäste seine Stärken unter Beweis stellen und vereitelte damit das eine oder andere Tor. Trotz Team Time-Out und anderen Strategien verstand es Zepernick nicht, den Anschluß wieder zu finden. Wir konnten aufgrund des anwesenden Kaders gut durchwechseln, damit jeder seinen Beitrag zum Ergebnis leisten konnte. Ein klarer 34:20 Erfolg und der 2.Sieg in diesen Jahr ist die Bilanz am Ende dieser Begnung. Es ist noch viel Luft nach oben.

T. Zerning - G. Fröhlich (4), D. Pinetzki, M. Conrad (5), M. Kraft (5), D. Fröhlich (5), M. Peter (7), M. Hick, F. Scholz, F. Bull, P. Pinetzki (2), J.P. Herzberg (4), M. Steinbach (1), C. Bühring (1)

[top]
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten