18 Feb 2013

SV Fortuna Prenzlau - OHC IIw 17:29 (7:14)

Das Finale kann kommen!

Am vergangenen Wochenende standen sich im ersten Halbfinale des diesjährigen Pokals der Kreisspielunion Nord-Ost die Damen des SV Fortuna Prenzlau und des OHC´s gegenüber.

Die OHC-Damen hatten sich für diese Partie viel vorgenommen und wollten mit einem klaren Erfolg ins Pokalfinale einziehen. Da man in der Hinrunde der Meisterschaft nur einen knappen Sieg einfahren konnte, war jedoch klar, dass dies keine leichte Aufgabe werden würde. Arbeits- und Grippebedingt konnte nicht die komplette Mannschaft in Prenzlau antreten, jedoch kam Vivian Ambrosius erstmalig nach ihrer Mutterschaftspause zum Einsatz.

Die ersten Minuten der Partie gestalten sich recht zäh und boten für die Zuschauer in der gut gefüllten Halle kein ansehnliches Spiel, die Anfangsphase war geprägt von Abschlussschwächen und technischen Fehlern. Das erste Tor konnte Janine Dittmeier nach 5 Minuten für die OHC-Damen erzielen. Die Gastgeberinnen kamen sogar erst in der zwölften Minute zu ihrem ersten Erfolg, nach einem 6:0-Lauf des OHC. Der OHC baute seine Führung kontinuierlich aus und ließ nur wenige Gegentreffer zu. Beim Stand von 14:7 für den OHC wurden die Seiten gewechselt. Den ersten Treffer der zweiten Halbzeit erzielten die Gastgeberinnen, die sich während der ganzen Partie nie aufgaben und immer weiter kämpften. Durch Fehler und Abstimmungsschwierigkeiten in der OHC-Abwehr kamen die Prenzlauerinnen jetzt auch öfter zum Torerfolg. Der Finaleinzug der OHC-Damen war jedoch zu keinem Zeitpunkt der Partie in Gefahr.

Schmidt - Dittmeier (13), Magdouli (2), Müller (6), Maaß (4), Krüger, Karsten (2), Guell, Ambrosius, Dammenhayn (2)

Ulrike Schmidt

[top]
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten