10 Mai 2017

HSG Fredersdorf-Vogelsdorf – OHC IIw 31:14 (16:7)

Deutliche Niederlage im letzten Auswärtsspiel

Die Vorzeichen der Partie beim Tabellenführer aus Fredersdorf waren nicht gerade positiv. Aufgrund von Verletzungen, Erkrankungen und berufsbedingten Ausfällen, standen dem Trainerteam nur 7 Spielerinnen aus den eigenen Reihen zur Verfügung. Verstärkung kam mit Lara Krause aus der A-Jugend und Trainerin Reni Piontek griff ebenfalls zum Spielertrikot.

Mit dem Ziel sich nicht abschießen zu lassen und hoch erhobenen Kopfes gelang es den OHC-Frauen sogar den ersten Treffer der Partie zu erzielen. Fredersdorf antwortete jedoch umgehend. Mit ihrem 2. Treffer gelang dem OHC die letzte eigene Führung in dieser Partie. Nun waren die Fredersdorferinnen am Zug und bauten ihren Vorsprung kontinuierlich aus. Die Abstimmung in der OHC-Abwehr funktionierte nicht, so dass sich immer wieder Lücken für die Angreifer ergaben oder der Kreis freigespielt werden konnten. Im Angriff des OHC lief auch nicht viel Gutes zusammen, zu oft war man zu nah am Abwehrspieler und kam man zum Torwurf, war dieser oft nicht erfolgreich. So kamen die Gastgeber immer wieder zu Konterchanchen, die sie gerne verwandelten. Eine Umstellung kurz vor Ende der 1. Halbzeit, brachte etwas mehr Stabilität in der Abwehr. Am Pausenstand von 16:7 aus Fredersdorfer Sicht, konnte das aber nichts mehr ändern.

Zu Beginn der 2. Halbzeit lief das Spiel der OHC-Damen etwas besser, die Abwehr stand jetzt sicherer und sorgte für Fehler und Ballverluste auf Fredersdorfer Seite. Leider führte dieser Umstand dazu, dass die Fredersdorfer Spielerinnen unzufriedener wurden und die bis dahin faire Partie zunehmend ruppiger wurde. Obwohl sie klar in Führung lagen und der OHC-Angriff an diesem Tag nicht in der Lage war, dem etwas entgegenzusetzen, langten sie in der Abwehr teilweise mit unnötiger Härte zu. In der 56. Minute führte das, nach einer Rangelei am Kreis, zu einer Roten Karte für Lara Krause und die Spielerin Anja Kalbe aus Fredersdorf.

Am Ende stand eine deutliche 31:14 Niederlage auf der Anzeigetafel und Fredersdorf konnte damit den diesjährigen Staffelsieg für sich verbuchen. Jetzt gilt es für das letzte Heimspiel am 20. Mai nochmal alle Kräfte zu sammeln, um die Saison mit einem Erfolgserlebnis zu beenden. Das angestrebte Saisonziel konnte mit Platz 5 bereits erreicht werden.

Es spielten: Hummelmeier - Hirsch (1), Voelzke, Sander (1), Piontek (1), Griese (3), Krause (4), Haß, Kiesel (4)

Ulrike Schmidt

[top]
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten