23 Okt 2017

OHC Iw - TSV Germania Massen 32:29 (16:15)

OHC Iw - TSV Germania Massen 32:29 (16:15) Benno Kaddatz

OHC-Frauen setzen sich an Tabellenspitze fest

Nach dem letzten Unentschieden vor heimischer Kulisse sollte es nun ein Sieg gegen den TSV Germania Massen werden.

Nach einer guten Anfangsphase konnte man sich auf 4 Tore absetzen (7:3; 9:5). Doch danach zeigte Massen, dass auch sie schnell spielen können, verunsicherten zunehmend die Oranienburger Abwehr und konnten so zum 10:10 ausgleichen. Bis zum Ende der ersten Halbzeit gelang es dem OHC sich nicht wieder abzusetzen und ging somit mit einem 16:15 in die Pause.

Kritisiert wurde vor allem die Abwehr, die doch zu Spielbeginn sehr stabil stand. Durchgang zwei startete relativ ausgeglichen. Zwischenzeitlich lag man mit 3 Toren in Führung (19:16), doch Massen ließ sich nicht abschütteln und verkürzte auf 22:21. Danach setzte Oranienburg mit einem 5:0-Lauf ein Ausrufezeichen. 10 Minuten vor Spielende stand es bereits 29:23 und man fühlte sich schon als sicherer Sieger. Doch nach der Auszeit der Gäste verkürzten sie nochmal auf 30:28. Nichtsdestotrotz gab der OHC den Sieg nicht mehr aus der Hand und gewann 32:29 und schiebt sich für einen kurzen Augenblick an die Spitze der Tabelle.

Oranienburg: Nürnberg – Winkel (3/1), Rode, Kaddatz (5/2), Pazia, Fritz, Lambeck (3), Gottschalk (4/1), Ukrainzew (6), Zajickova (2/1), Rose (1), Engelbrecht, Rupertus (3), Janke (5)

Katja Kaddatz

[top]
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten
Fehler
  • JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 761