02 Okt 2017

HSG RSV Teltow-Ruhlsdorf - OHC Iw 25:37 (12:18)

Zweites Spiel als Aufsteigerinnen gewonnen

Am Samstag traf der Aufsteiger der Verbandsliga Nord 2016 gegen den Aufsteiger aus dem Jahr 2017. Anders gesagt war die erste Frauenmannschaft zu Gast beim HSG RSV Teltow/Ruhlsdorf. Als man noch in der Verbandsliga aufeinander traf, verlor man beide Spiele. Dementsprechend gespannt war man, inwiefern die Mannschaft nun aufgestellt ist und ob man den nächsten Auswärtssieg einfahren könnte.

Nach einem starken 0:2-Start war es bis zur 7. Minute noch ein Spiel auf Augenhöhe (5:4). Doch darauf erkannte man die Lücken in der Teltower Abwehr und man konnte sich mit einem 4:0-Lauf auf 9:4 absetzen. Während Teltow seine Rückraumschützen in Szene setzte, konnte Oranienburg den Vorsprung bis zur Pause auf 18:12 ausbauen.

Da die Gastgeberinnen auch in der zweiten Hälfte ihre Abwehr kaum umstellten, gelang es dem OHC relativ einfach den Vorsprung Tor für Tor auszubauen. Dennoch gab sich Teltow zu keiner Zeit auf und versuchte nun ihre Kreisläufer zu bedienen. Aber auch das konnte den Oranienburger Vorsprung nicht wettmachen. Somit gewann man souverän mit 37:25.

Nürnberg – Winkel (5), Kaddatz (9/2), Pazia, Gottschalk (4), Ukrainzew (9/2), Rose (3), Rupertus (5), Janke (2)

Katja Kaddatz

[top]
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten
Fehler
  • JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 761