19 Jun 2018

DHB Pokal (MOZ)

Der Oranienburger HC nach dem letzten Saisonspiel gegen den MTV Braunschweig. Der Oranienburger HC nach dem letzten Saisonspiel gegen den MTV Braunschweig. Stefan Zwahr

OHC zieht das große Pokallos

„Im Topf gab es einige Traumlose. Davon haben wir eins gezogen“, lautet der Kommentar von Trainer Christian Pahl zur Auslosung im DHB-Pokal. Im bundesweiten Cup-Wettbewerb trifft Drittligist Oranienburger HC auf den Erstligisten Füchse Berlin, Pokalsieger von 2014. „Ein schönes Los. Auf dieses Highlight kann man sich freuen“, so Pahl. „Zu verlieren haben wir nichts“, bemerkt der Coach der Kreisstädter mit einem Schmunzeln.

Die Partie wird am 18. August ausgetragen – und das möglicherweise in Oranienburg. Der Verein, der in diesem Jahr sein 25-jähriges Vereinsjubiläum feiert, hat auch das Erstzugriffsrecht für die Ausrichtung. „Ich werde dafür plädieren, dass wir zu Hause spielen“, betont Pahl, der auch als Sportlicher Leiter fungiert. Entschieden sei aber noch nichts. „Wir müssen erst ein bisschen die Köpfe zusammenstecken, weil das auch eine Kostenfrage ist und Rahmenbedingungen zu erfüllen sind.“ Dem eigenen Publikum den amtierenden Europapokalsieger zu präsentieren, wäre aber aus seiner Sicht eine tolle Sache.

Der Sieger des Duells zwischen dem OHC und den Füchsen trifft am folgenden Tag auf den den TV Emsdetten oder den TuS N-Lübbecke.

MOZ, Stefan Zwahr, 19.06.2018

[top]
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten
Fehler
  • JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 761