27 Okt 2017

TSV Altenholz - Oranienburger HC (MAZ)

Linus Dömeland hat seinen Vertrag verlängert. Linus Dömeland hat seinen Vertrag verlängert. Torsten Weigel

Linus Dömeland verlängert vor Altenholz-Spiel

Der Handball-Drittligist aus Oranienburg muss für den nächsten Teil seiner Auswärtsserie zum Tabellenzweiten aus Altenholz. Derweil wurden unter der Woche weitere Personalentscheidungen mit Blick in die Zukunft getroffen. Nach dem Trainer hat sich auch ein weiterer Spieler langfristig an den Verein gebunden.

Nächster Halt: Altenholz. Für die Drittliga-Handballer des Oranienburger HC geht es auch am Samstag wieder auf Reisen. Das Team von Trainer Christian Pahl gastiert beim Tabellenzweiten TSV Altenholz und hat demnach ein dickes Brett zu bohren. Während sich das Team intensiv auf die schwere Auswärtsaufgabe vorbereitet, wurden unter der Woche hinter den Kulissen wichtige Personalentscheidungen getroffen.

Nach der Bekanntgabe der unbefristeten Vertragsverlängerung für Cheftrainer Christian Pahl und einem dazugehörigen Engagement als Sportlicher Leiter (MAZ berichtete), konnte nun ein weiterer Eckpfeiler langfristig gebunden werden. In dieser Woche wurde der Vertrag mit Linus Dömeland verlängert. Der Linksaußen band sich bis zum Jahr 2021 an den OHC. Sein aktueller Kontrakt läuft bis zum Ende der laufenden Saison. Der 24-Jährige, der von den Füchsen Berlin gekommen war, sagt zu der Vertragsverlängerung: „Ich freue mich natürlich, drei weitere Jahre beim OHC spielen zu dürfen, und dass mir das Trainerteam das Vertrauen schenkt. Vor allem freue ich mich aber auch, in der vollen Halle weiter auf Punktejagd gehen zu können. Ein weiterer wichtiger Aspekt, meinen Vertrag zu verlängern, ist die Mannschaft, mit der man in der Zwischenzeit schon einiges erlebt und erreicht hat.“

Sportlich erwartet den OHC eine hohe Hürde. „Alles kann, nichts muss“ – mit diesem Motto geht Trainer Pahl an die Aufgabe beim Tabellenzweiten. „Wir müssen alles raushauen und wollen uns wehren“, so Pahl. Laut dem OHC-Coach soll vor allem das starke Umschaltspiel des TSV unterbunden werden. Personell geht es mit dem identischen Kader wie am vergangenen Samstag nach Altenholz.

Märkische Allgemeine Zeitung, Knut Hagedorn, 27.10.2017

[top]
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten