15 Feb 2015

TSG Liebenwalde/ HSV Oberhavel II - OHC wE 7:1/14:1

E-Jug w E-Jug w privat

OHC-Mädchen erneut erfolgreich

Am vergangenen Samstag durften die Mädels der weiblichen E Jugend erneut ihr erlerntes Können unter Beweis stellen. Durch Krankheit stark geschwächt, ging es für 10 Mädels nach Liebenwalde um dort gegen die TSG Liebenwalde und den HSV Oberhavel II 4 wichtige Punkte zu erkämpfen.

Trotz stark reduzierter Spieleranzahl klang es zu Beginn in gewohnter Lautstärke „Was sind wir ?- EIN STARKES TEAM !!, Was wollen wir ?---- GEWINNEN !! Wer sind wir ? –DIE MäDELS VOM OHC „

Los ging es gegen Oberhavel II. Von Beginn an war klar, hier wollen wir die Punkte und daran ließen die Mädels auch zu keinem Zeitpunkt Zweifel. Ein gutes Zusammenspiel aller mitgereisten Spielerinnen brachte viele Torchancen. Besonders das Zusammenspiel von Olivia, Theresa und Lisa brachten immer wieder gute Gelegenheiten, bei denen die nötige Konzentration im Abschluss fehlte. In der Deckung waren die Mädchen konsequent und konnten viele Torwürfe verhindern, fand ein Ball den Weg bis zum Tor, stand unsere Torfrau Anna Eberlein wie der Fels in der Brandung. Und so gelang den Spielerinnen ein sehenswertes Endergebnis von 14:1.

Im Spiel zwei ging es gegen die TSG Liebenwalde. Auch in diesem Spiel wurden alle Spielerinnen eingesetzt und konnten sich ins Spielgeschehen einbringen. Wie schon im ersten Spiel ist die hervorragende Deckungsarbeit aller Mädels als besonders gut einzuschätzen. Jede Spielerin verstand es konsequent am Gegner zu bleiben und geschickt die Bälle zu ergattern. Im Angriff konnten Lisa und Olivia erneut sehenswerte Doppelpässe zeigen, die zu sehr guten Torchancen führten, welche nur zu selten wirklich zum Erfolg führten. Auch Theresa konnte sich aus eigener Kraft tolle Chancen erarbeiten, bei denen der Ball jedoch nicht immer im Netz landete. Wenn auch die Erfolgsquote nicht die war, die die Trainerinnen sich gewünscht hätten, können wir uns über sehenswerte Zusammenspiele der Mädchen freuen. Alle Mädels wurden ins Spiel aktiv einbezogen und standen immer wieder frei vorm Tor. Hier fehlt dann bei der ein oder anderen Spielerin noch der Mut und die Kraft um den Ball ins Netz zu bekommen. Am Ende konnten wir das gleich Ergebnis wie im Hinspiel erzielen und gingen mit einem 7:1 Sieg vom Feld. Mit dem Song  „SO sehen Sieger aus, schalalala … „ bedankten sich die Mädchen mit einer Laola Welle bei den mitgereisten Fans und Eltern.

Bis zum 22.02.15 heißt es nun für die Trainerinnen, die Mädels fit zu machen, um im Spiel gegen HSV Oberhavel auch im Torabschluss erfolgreicher zu werden. Wurftraining für alle und Fangtraining für die neu hinzugekommenen Spielerinnen werden das Trainingsprogramm der nächsten Wochen bestimmen.

Geschrieben von Co-Trainerin Mandy Thomas

[top]
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten