04 Sep 2017

OHC wB Vorbereitungsturnier

20. Rangsdorfer Handballwoche - Was für ein Tag!

Pünktlich um 07.00 Uhr hieß es Abfahrt von Oranienburg nach Rangsdorf. Die noch ein wenig zerknautschten Gesichter der OHC Youngstars zeigten das ihnen das Trainingslager welches unter der Woche statt fand in den noch so jungen Knochen steckte :-)

Der Spielmodus "Jeder gegen Jeden" bedeutete für uns 5 Spiele a 25min.

Im 1. Spiel ging es für uns gegen die sympathischen Mädels des #JessenerSV53. Von Beginn an ließen wir uns nicht die "Butter vom Brot " nehmen und spielten auf Augenhöhe im offenen Schlagabtausch 1:1 , 2:2 so zog es sich 25 Minuten bis zum ertönen der Schlusssirene. Auf der Anzeigetafel stand ein 11:11. Nun gab es noch einen direkten Freiwurf zu verwandeln. Unsere Angi schnappte sich den Ball und bekam eine Anweisung von der Bank wo sie diesen "einzuklinken" hat und genau das tat sie auch :-) Unter tosendem Applaus unserer mitgereisten Eltern konnten wir den ersten Sieg verbuchen.Das erste Spiel ging also mit einem 12:11 auf unser Konto. Kompliment an die Jessener Mädels, tolles Team, tolle Betreuerinnen, hat Spaß gemacht mit Euch.

Spiel Nr.2 ging gegen das hoch motivierte Team der HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst, welche ihr erstes Spiel gegen die Mannschaft aus Doberlug- Kirchhain klar mit 9:3 für sich entscheiden konnten.
In diesem Spiel sah man deutlich was passieren kann, wenn Mannschaft und Trainer ein Team sind. Vertrauen und gegenseitiger Respekt sind die Schlüsselworte. "Jeder für Jeden " nicht nur eine Redewendung sondern das gelebte Motto auf dem Spielfeld. Jede einzelne Spielerin kann sich für diesen Tag auf die Schulter klopfen und von sich behaupten grandioses geleistet zu haben.
Wir entschieden dieses Spiel mit 16:0 für uns. Wahnsinn!!! (die Torwart und Abwehrarbeit muss wohl perfekt gewesen sein ;-) )

Spiel Nr.3 gegen die Mannschaft des HSV Falkensee gestaltete sich nun schon etwas schwieriger, langsam schwanden die Kräfte bei so ziemlich allen und der lange Tag forderte erste Opfer (Gute Besserung an den Fuß Schnatti) Nichts desto trotz kämpften alle auf der Platte bis zum Ende. Wunderbare Zusammenspiele waren das Ergebnis. Die harte Trainingsarbeit fängt an Früchte zu tragen und das sah man deutlich in diesem Spiel. Mit 7:11 ging auch dieses Spiel auf unser Konto.

Spiel Nr. 4 gegen die Mannschaft des VfB Doberlug-Kirchhain wurde mit 11:3 für uns beendet, wobei ich nicht all zu weit ausholen möchte. Den Mädels aus Doki, welche ohne Wechselspieler angereist sind gebührt unser Respekt. Im Laufe des Turniers noch eine Verletzte ( gute Besserung an dieser Stelle). Deshalb gehört das Lob des Spielberichtes den Doki Mädchen, schließlich hätten sie auch aufgeben können, haben sie aber nicht! Gut gemacht !!! ;-)

Spiel Nr.5 gegen die Gastgeber des SV Lok Rangsdorf e.V. war das körperlich härteste Spiel für uns. In den ersten 5 Minuten ließen wir uns das eine oder andere mal ziemlich abkochen, bis der Ruck durch das gesamte Team ging. Die Aufholjagd begann. Zum Schluss hat es für uns nicht gereicht und mit 11:9 gaben wir uns nicht geschlagen sondern zufrieden.

Platz 2 in einem Turnier in dem wir als klarer Außenseiter angetreten sind, da wir nicht wie fast alle anderen Teams in der Oberliga zu Hause sind sondern im Kreis spielen, ist mehr als nur gut !!!!! DAS IST MEGAAAAAAAAAAAAAAA !!!!!!!!!!!!

Wir bedanken uns herzlich bei unseren 2 jüngsten Theresa und Lina aus unserer C-Jugend für die tolle Unterstützung. Klasse Leistung Mädels !!!!

Abschließend möchte ich erwähnen wie unglaublich stolz ich auf ALLE meine Mädels bin. Das war eine Teamleistung wie nicht besser hätte sein können. So können wir in die Saison starten! !

K. Stempka
der Oranienburger HC spielte mit

Sophie (7 Meter Killerin, was für Paraden!!!) Rüdiger (Tor) , Angelina Ukrainziew (der Hüftwurf war mein Highlight :-) ) , Lara Raasch ( kleines Rückraummonster), Johanna Weidenberg ( Wahnsinn diese graziöse Wurfgewalt) Lea Lissel (schöne 7 Meter herausgeholt ) Lea Thomas (unser kleiner Kampfterrier und Wirbelwind) Leonie Nürnberg (die neue Granate auf der Außenbahn) Michelle Krause (wunderschöne Tore vom Kreis, grandiose Abwehrarbeit) Nathalie Scheer (super Einsatz und tolle Teamkameradin) , Theresa Weidenberg (nur der Schall ist schneller als Du), Lina Euchler ( ein riesen Kämpferherz)

[top]
Mehr in dieser Kategorie: FK Hansa Wittstock - OHC wB 3:30 »
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten
Fehler
  • JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 761