22 Feb 2015

OHC mDII – SV Motor Hennigsdorf 9:25 (5:12)

Einzelne Glanzlichter entfachen kein Feuerwerk

Es bleibt dabei, dass unsere Jungs einzelne Glanzlichter setzen können, aber keine kontinuierlich dynamische und spielerische Leistung über die gesamte Spielzeit.

In der ersten Halbzeit konnten einige Tore nach schönen Zusammenspielen zwischen unseren Rückraumspielern und unserem Kreisläufer Torben Stelse beklatscht werden. Mit zunehmendem Spielverlauf ließ die Konzentration und Ballsicherheit  immer stärker nach, so dass die Jungs aus der Stahlstadt zu einem verdienten und ungefährdeten Erfolg kamen.

Nachdem beim letzen Spiel in Angermünde wiederholt dynamische 1:1 Aktionen und Parallelstöße von unseren Jungs erfolgten, war hiervon diesmal nichts zu sehen. Es erfolgten keine Aktionen in die Tiefe der sehr offensiven Hennigsdorfer Abwehr sondern nur in die Breite. Zuspiele wurden nur im Stand angenommen und die vorhandenen Durchbruchsräume nicht angegriffen.

Es war klar, dass gegen die spielerisch und technisch zweitstärkste Mannschaft der Liga die Umsetzung der Trainingsinhalte schwerfallen wird, jedoch waren nach den ersten Spielminuten noch nicht einmal mehr Ansätze zu erkennen. Wir müssen immer wieder feststellen, dass es unseren Spielern noch an Mut und Dynamik in ihren Spielhandlungen fehlt.

Maxi Urbricht – Hasan Kalkan (1), Liam Stiege (1), Torben Stelse (2), Eric Reining (2), Michael Rabkow, Max Alf, Miro Keil, Mathis Böttger, Florian Arndt (1), Lukas Hartung (2)

[top]
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten
Fehler
  • JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 761