12 Apr 2018

Neuverpflichtung (MAZ)

Paul Otto (Mitte) läuft ab Juli für den OHC auf. Paul Otto (Mitte) läuft ab Juli für den OHC auf. Privat

Paul Otto verstärkt OHC

Der Oranienburger Handball-Club arbeitet weiter am Team für die kommende Saison. Nach Robin Spickers wurde jetzt ein weiterer Kreisläufer verpflichtet. Er kennt sich aus in den Gefilden der zwei höchsten deutschen Spielklassen, ist aktuell aber in einer andere Liga unterwegs.

Der Oranienburger Handball-Club hat einen weiteren Kreisspieler verpflichtet. Mit Paul Otto stößt ein 1,96-Meter-Hüne in der neuen Saison zum Kader der Drittliga-Mannschaft. Das teilte Präsident Thomas Stahlberg am Mittwoch mit. Der 28-Jährige kommt vom USV Halle, der derzeit in der Mitteldeutschen Oberliga (4. Liga) zu Hause ist. OHC-Trainer Christian Pahl: „Das ist ein erfahrener Spieler, der sowohl in der 2. als auch in der 3. Liga unterwegs war. Er kennt auch die Hauptstadt-Region, da er ein Jahr lang bei den Füchsen Berlin spielte.

Einen losen Kontakt hatte es in den vergangenen Jahren bereits in Richtung OHC gegeben. „Ich habe mit Ivan Szabo gemeinsam in Aschersleben gespielt. Die Verbindung ging nie verloren. Außerdem kenne ich aus meiner Zeit bei den Füchsen auch Spieler wie Christoph Genilke, Nils Müller und Dennis Schmöker“, sagt Paul Otto über die jetzigen OHC-Akteure.

Am Anfang dieser Saison habe er ein Spiel des OHC in Oranienburg gesehen. Dort gab es ein erstes Gespräch mit Trainer Christian Pahl. „Insgesamt hat mir das alles sehr gut gefallen, so dass ich ein gutes Gefühl habe, nach Oranienburg zu wechseln. Ich freue mich sehr auf den Wechsel, weil ich darauf Bock habe, in der dritten Liga zu spielen“, so der Rechtshänder.

Seinen Wohnsitz hat er bereits nach Berlin verlegt, er lebt jetzt in Charlottenburg. Mit Hilfe des OHC hat er seit Anfang dieses Monats eine neue Arbeit beim Vereinspartner Rewe in Teltow aufgenommen. „Der Fahraufwand ist nicht zu verachten, aber den nehme ich auf mich“, sagt Paul Otto. Christian Pahl schätzt Paul Otto als echte Verstärkung ein. „Mit Yannick Schindel und unserem zweiten Neuzugang am Kreis - Robin Spickers - wird er ein kongeniales Trio bilden. Mit seinen Qualitäten passt er bestens zum OHC.“

Paul Otto spielte bislang HC Einheit Halle, HC Aschersleben, Dessau-Roßlauer HV 06, HG 85 Köthen und den Füchsen Berlin II. In seiner Zeit bei den Füchsen (II. Mannschaft) lernte er übrigens die Atmosphäre in der Oranienburger Halle kennt. Mit den Berlinern trat er schon einmal in der MBS-Arena an. „Die Halle ist voll und die Stimmung riesig.“ Der 28-Jährige wird die restlichen Saisonspiele beim USV Halle bestreiten und pendelt dafür regelmäßig nach Sachsen-Anhalt. Ab 1. Juli steht er in Diensten des OHC. Sein Vertrag läuft zwei Jahre lang.

MAZonline, 12.04.2018

[top]
Mehr in dieser Kategorie: « Neues von Pummel
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten